Jugend forscht Regional­wettbewerb 2019

Das ATh erzielt großartige Erfolge beim Wettbewerb „Schüler experimentieren – Jugend forscht“

Frag Dich! Unter diesem Motto fand am 21. und 22. Februar der Jugend forscht Regionalwettbewerb beim DESY statt, die bisher 54. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht. Die erfolgreiche Gruppe setzte sich aus Schülerinnen und Schülern der Jugend forscht- AG zusammen, die aus ATH- und Grundschulschülerinnen und -schülern besteht. Insgesamt konnten sie die Jury mit insgesamt sechs Projekten überzeugen. Seit Beginn dieses Schuljahres hatten sich die Teams verschiedenen naturwissenschaftlichen Fragestellungen gewidmet und diese zielstrebig und mit viel Herzblut verfolgt.

Wir freuen uns über eine Vielzahl verliehener Preise:

Unsere jüngeren Teilnehmer, die bei „Schüler experimentieren” starteten, errangen gleich dreimal eine erfolgreiche Teilnahme:

Emma Ochs (5b) und Maximilian Lang (Grundschule Brehmweg) starteten mit dem Thema „Kresse im Bestzustand!?“

Ben Zeiser und Erik Hartmann (Grundschule Hinter der Lieth) Thema: „Achtung! Schnelles Gras!“

Bent Göppel, Hugo Heine und Laurent Fischer (Grundschule Hinter der Lieth) mit dem Thema „Im zeichen des Verbraucherschutzes – Untersuchung von Akkulaufzeiten und Akkuladungen“ und einem Zeitschriftenabonnement als Ehrenpreis belohnt.

Die älteren Teilnehmer mussten sich im Jugend forscht!-Wettbewerb gegen eine Reihe von guten Projekten durchsetzen und erreichten ebenfalls einen sensationellen Medaillenspiegel:

Enno Friese und Eric-Per Dunsky (beide 10b) wurden für ihrer Arbeiten mit einem 3. Preis bedacht. Die beiden entwickelten eine Gesundheits-App für Allergiker.

Bjarne Mai und Stefano Battaglia (beide 10b) gewannen sogar den 2. Preis und wurden mit einem Zeitschriftenabonnement belohnt. Sie beschäftigten sich mit der Frage „Wie sauber sind Hamburgs Flüsse?“ und analysierten verschiedene Wasserproben im Jahresverlauf.

Mateo Wuttig und Hannes Lübke (beide S2) erzielten einen fantastischen 1. Preis und gewannen zusätzlich den Sonderpreis "Erneuerbare Energien". Beide werden unsere Schule nun beim Landesentscheid von „Jugend forscht“ vertreten. Die beiden Schüler forschten konsequent an ihrem Projekt und ließen sich auch nicht durch Rückschläge verunsichern. Das Projekt beschäftigte sich mit der Herstellung von Farbstoffsolarzellen aus Chlorophyll (Grüner Blattfarbstoff).

Wir gratulieren allen Teams recht herzlich und sind unheimlich stolz auf die Leistungen unseres Teams!

Alle Schülerinnen und Schüler vom ATH sind herzlich eingeladen, sich mit eigenen Projekten zu bewerben und sich der Jugend-forscht-AG anzuschließen. Die AG findet immer am Montag von 14:00 bis 15:00 Uhr statt. Interessierte Schülerinnen und Schüler dürfen gerne Herrn von Emden oder Herrn Blum ansprechen.

 

K1600 hannes mateo SiegerteamK1600 Stefano Bjarne Platz2K1600 Enno Erik Platz3

K1600 Emma MaxK1600 Bent Laurent HugoK1600 Ben Erik